mit Hans Ruhsam, Traudi Gattringer, Carmen Ceyka, Andreas WößRudi Buchgeher, Barbara Reitinger, Johanna WößChristoph Reitinger

Regie: Traudi Gattringer

Chor: PraiSing

Maske: Tina Zehetner

Technik: Martin Buchgeher, Marianne Reiter

Souffleuse: Helga Wöß,


Jelissei und Jeffim, zwei russische Bauern, brechen gemeinsam auf zu einer Pilgerfahrt nach Palästina, um ein Gelübde zu erfüllen: Zu Weihnachten wollen sie dort sein, um in Bethlehem das Christfest zu feiern. Jelissei kommt auf der Reise zu einer von Hunger bedrohten Familie und hilft ihr aus dieser Not. Dabei verliert er seinen Weggefährten Jeffim aus den Augen, der nach vergeblichem Warten allein weitergewandert ist. Als Jeffim am nach Hause Weg der Pilgerfahrt ebenfalls bei dieser Familie Rast macht, spricht er Jelissei gegenübber aus, dass dieser sein Gelübde in einem höheren Sinne erfüllt habe als er, obwohl er nicht in Bethlehem gewesen ist, wie es das Gelübde den Buchstaben nach verlangt hätte.